Meldungen Mai 2022

 

 

 

 

 

Mit Augenmerk auf die heimische Gartenvielfalt und für mehr Biodiversität: Mitte Mai gab es in Langenlonsheim jede Menge Praxistipps für mehr Artenvielfalt in unseren Gärten. Bei einer Pflanzentauschbörse wurden von Pflanzenfreunden, dem NABU, und dem Naturgarten e.V. fachkundige Anleitungen, Informationsmaterialien und jede Menge eigene Erfahrungen weitergegeben.

 

 

 

 


Viele Besucher entdeckten neue Pflanzen, die jetzt ihren eigenen Garten bereichern. Dabei ploppten auch interessante Fragen auf:


🌼 Was sollte man beachten, wenn eine artenreiche Wiese oder eine Wildkräuterfläche entstehen soll?

🐦 Warum ist eine "wilde Ecke" als Minilebensraum im Garten so wichtig?

🦔 Warum sollte auf künstliche Düngemittel verzichtet werden und eher auf Kompost zurückgegriffen werden?

🌳 Wie kommen wir von dem üblichen, gemulchten Einheitsgrün weg zu mehr heimischer Artenvielfalt?

Tipps zu den genannten Themen gibt’s auf
www.nabu.de!

 

Fotos: Katja Lemmer



Bei einigen Bruten ist es bereits so weit: Viele Jungvögel haben das Nest schon verlassen und betteln am Boden nach Futter. Die meisten Jungvögel verlassen ihr Nest bevor sie fliegen können und verteilen sich in der Umgebung. Mit den Eltern halten sie durch leise Rufe Kontakt und werden von den Eltern noch weiter gefüttert.  Auf dem Foto wird beispielsweise ein junger Spatz noch vom Elternteil gefüttert. Nur ganz selten sind Jungvögel tatsächlich verlassen. Lediglich wenn Gefahr im Verzug ist, sollte man Jungvögel an einem geschützten Platz in der Nähe absetzen. Und erst, wenn nach mehrstündiger genauer Beobachtung kein Zweifel besteht, dass das Junge nicht mehr versorgt wird (oder ihr euch sicher seid, dass der Vogel verletzt ist) sollte es in Obhut genommen werden.
Foto: Peter Trentz/naturgucker.de

Seit März ist das neue NABU-Zentrum Rheinauen (Mainzer Straße 302) für BesucherInnen geöffnet. Wart ihr schon dort? Der „Tag der offenen Tür“ an diesem Samstag (7. Mai) ist eine ideale Gelegenheit, mal vorbeizuschauen! Von 11 bis 17 Uhr sind die Türen geöffnet.


Von Dienstag bis Freitag (9.00 bis 16.00 Uhr) können der Infopunkt und die kleine Ausstellung zum Oberrhein besucht werden, ebenso das Außengelände AuenLand. Auch der NABU-Shop und eine kleine Fairtrade-Snackbar haben geöffnet. An Wochenenden (Sa/So) hat zusätzlich das ehrenamtlich betriebene Café AuenBlick zwischen 13.00 und 17.00 Uhr geöffnet.


Abendliche Amphibienexkursion in Dienheim am 07. Mai 2022 um 19:30 Uhr | Unsere nachtaktiven Lurche können am Besten in der Dämmerung und Dunkelheit beobachtet werden. Bis die Sonne gegen 21:30 Uhr untergeht erkunden wir den Lebensraum und erfahren Wichtiges zu Lebensweise und Schutzmaßnahmen.
Diese Exkursion ist auch sehr gut für Kinder geeignet.
Wir treffen uns am Samstag, den 7. Mai um 19:30 Uhr am Parkplatz neben der evangelischen Kirche in
Dienheim (Am Ehrenmal 5 in 55276 Dienheim). Nach einem kurzen Fußmarsch von ca. 15 Minuten erreichen wir die Laichgewässer. Bitte denkt an Taschenlampen, festes Schuhwerk oder Gummistiefel sowie angepasste
Kleidung. Auch Mückenschutz kann notwendig sein.

Noch Fragen? Schreibt uns eine Nachricht!


Es ist wieder da: unser Jahresprogramm für alle NABU Veranstaltungen in Rheinhessen und dem Naheland!
Auf unserer Homepage www.nabu-rheinhessen.de (Link in Bio) könnt ihr es ab sofort downloaden.
Aufgrund der bekannten Corona-Lage können wir leider keine Garantie geben, ob alle Veranstaltungen zum genannten Termin stattfinden. Bitte informiert euch in jedem Fall vorher bei den jeweils genannten NABU-Gruppen bzw. Kontaktangaben. Viele Veranstaltungen können in diesem Jahr nur mit vorheriger Anmeldung besucht werden. Beim Besuch der Veranstaltungen gelten selbstverständlich die jeweils aktuellen Hygieneregeln. Auch auf www.nabu.de findet ihr zahlreiche Termine rund um die Natur!

Die NABU Gruppen freuen sich auf euch 🌸